Redaktion René Schellbach

Journalist & PR-Experte
Text - Foto - Layout - Video

Bargeld: Automatisierung senkt Kosten und ist sicherer

Automaten erleichtern den Umgang mit Bargeld. (Bild: Glory)Das bargeldlose und immer öfter auch kontaktlose Bezahlen mit Karte oder Handy ist auf dem Vormarsch. Dennoch zahlen viele Kunden nach wie vor lieber mit Scheinen und Münzen. Die Bundesbank hat sich jedoch aus der direkten Bargeldversorgung für den Handel weitgehend zurückgezogen. Nicht nur aus diesem Grund haben kleine Geschäfte wie auch große Filialisten ein starkes Interesse an neuen Angeboten, die beim Umgang mit Bargeld die Kosten senken und gleichzeitig die Sicherheit erhöhen.

Fokus-Thema bei der Messe EuroCIS: Innovation an der Kasse
Bargeld: Automatisierung senkt Kosten und ist sicherer
Aussteller berichten über neue Kassen-Aufträge
Interview real,-: „Es gibt mittlerweile ganz klar SB-Kassen-Fans“

Banal oder beachtenswert – Umfragen zu Multi-Channel

Das ECC ermittelt monatlich die Rangliste der wichtigsten Online-Shops in Deutschland. (Bild:  ECC)Nicht nur Politiker haben Umfragen im Blick. Auch in der Wirtschaft spielen sie eine große Rolle. Die Marktforschung lebt davon und die Werbung auch. Doch aus einer wenig repräsentativen Blitzumfrage wird schnell mal eine „Studie“ gemacht. Das Thema Multi-Channel-Marketing ist dafür ein gutes Beispiel. Aber hier gibt es auch gute Untersuchungen, die man ruhig ernst nehmen kann.

Fokus-Thema bei der Messe EuroCIS: Multi-Channel-Lösungen
Leitartikel: Umfragen zum Thema Multi-Channel
Interview BVDW: Soziale Netzwerke bieten auch kleinen Firmen neue Chancen
Interview Xpress Reply: „Multi-Channel wird ein Thema für fast jeden Einzelhändler“

Fragen oder selber suchen

„Information“ weit sichtbar – doch hier sollte auch wirklich ständig jemand sein, den man fragen kann. (Bild: Praktiker)Kunden suchen im Geschäft Orientierung, wollen aber keine Gängelung. Sie haben jedoch unterschiedliche Bedürfnisse. Manche wollen Beratung, andere nur schauen. Manche wollen Hilfe beim Suchen, andere finden den Weg zum richtigen Regal lieber ohne das Personal. Sinnvoll ist daher eine durchdachte Kombination verschiedener Hilfsmittel. Wegeleitsysteme: Fragen oder selber suchen - Wegeleitsysteme: Fragen oder selber suchen

Fokus-Thema bei der Messe EuroShop: Wegeleitsysteme
Leitartikel Wegeleitsysteme: Fragen oder selber suchen
Interview dimedis: Kunden suchen nach „Essen“ und „Eis“ in Oldenburg

„Reportagefotos des Jahres“ mit Schönheitsfehler

Ein wunderbares Schlaglicht auf die Aussagekraft der Reportage-Fotografie wirft „Focus online“. Wer als Journalist arbeitet, recherchiert oft hart für „Fakten, Fakten, Fakten“ und muss doch erkennen, dass ein Bild oft mehr sagt als tausend Worte. Die „Focus“-Macher werden mit der Bilderserie dem hehren Werbespruch von Helmut Markwort nicht gerecht – denn die Geschichte hat einen Schönheitsfehler.   

Bezahlsysteme: „Funkgeld“ statt Bargeld

Bargeldlos bezahlen im Metro Futore Store (Bild Metro)Die EHI-Technologietage in Köln gaben einen Vorgeschmack auf die EuroCIS. Ein wichtiges Thema in Düsseldorf wird das bargeldlose Bezahlen sein. Lange stagnierte dessen Anteil im deutschen Handel bei knapp über 40 Prozent. Jetzt kommt das „Funkgeld“ in die Läden. Doch der Handel hat die Qual der Wahl: Karten und Handys mit Funkchip konkurrieren mit Handys, die auch ohne Chip zur Geldbörse werden.Fokus-Thema bei der Messe EuroCIS: Bezahlsysteme
Leitartikel: „Funkgeld“ statt Bargeld
Interview MasterCard: „NFC ist die führende Technologie bei der kontaktlosen Zahlung“
Interview Telefónica: NFC-Handy – Zahlen ohne Kontodaten

Facebook will den Handel umkrempeln

Wir sollten Facebook (pixel)genau unter die Lupe nehmen.In der heutigen FTD gibt es ein spannendes mehrteiliges Portrait des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Erst 26 Jahre alt, entwickelt sich das ungelenke Wunderkind des Internets ganz offenkundig zum mediengewandten, knallharten Geschäftsmann, der den Handel umkrempeln will. Angesichts der Begeisterung, mit der Facebook und Social Commerce gerade in den Medien gefeiert werden, ist ihm viel Aufmerksamkeit sicher. Facebook will den Handel umkrempeln, doch muss der Handel mitmachen?

Beliebte Blog-Artikel

28 Dez 2017
Mediamarkt verhindert Weihnachtsgeschenk

Online bestellen und kostenlos im Laden abholen: Damit werben inzwischen viele Händler. Doch ausgerechnet Mediamarkt hat hier vor Weihnachten gepatzt. Ein kleiner Junge in Ulm hat dadurch vergeblich auf sein Weihnachtsgeschenk gehofft.

mehr >>>
30 Jun 2018
Urlaub & Wellness: Rabatt statt Zuschlag

Wellness in der Therme oder Urlaub im Süden – oft zahlt man in der Hochsaison mehr als andere Kunden. Klar, Angebot und Nachfrage. Aber Zuschläge empfinden die Gäste als unfair. Warum nur denken die Marketing-Strategen nicht um?

mehr >>>
08 Feb 2018
GroKo: Macht vor Vernunft bei den Ministerien

Bei der Verteilung der Ministerien konnten CSU und SPD punkten. Angela Merkel hat für ihren Machterhalt wichtige Ressorts abgetreten. Doch dabei ging in den Medien etwas völlig unter: Bauen und Verkehr bleiben weiterhin in zwei getrennten Ministerien. Dabei wäre alles in der Hand der CSU.

mehr >>>
06 Jul 2018
Interview mit Airbus-Chef Tom Enders

Tom Enders ist seit 2012 Vorstandsvorsitzender des Flugzeugherstellers Airbus, Philipp Lehmann sein Redenschreiber. Für den KASsiber, den Newsletter der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, machte René Schellbach ein Interview mit beiden. Darin sprechen sie über Führung, ihre Erfahrungen in der Bundeswehr, die Zukunft der Luftfahrt und den richtigen Zeitpunkt zum „Absprung“. René Schellbach engagiert sich regelmäßig ehrenamtlich für die Altstipendiatenarbeit.

Interview Enders/Lehmann [ ... ]

mehr >>>
28 Sep 2018
„Jahrhundert-Sommer“: Vorsicht Superlative

Langsam geht er zu Ende – der „Jahrhundertsommer“ 2018. Superlative im Journalismus sind riskant und dennoch weit verbreitet. Riskant, weil man wirklich sehr sorgfältig recherchieren muss, damit beim Schreiben kein noch größeres, noch wichtigeres, noch furchtbareres Ereignis unbeachtet bleibt.

mehr >>>
27 Jul 2018
Colloseum: Todesarena wird Modeladen

„Brot und Spiele“ hieß es im alten Rom. Heute offenbar: Klamotten und Mode. Ein Modefilialist nennt sich Colloseum. Klingt kolossal, großartig. Doch das Kolosseum im alten Rom war ein Ort grausamer Spiele. Hier kamen Menschen zu Tode – Gladiatoren, Kriegsgefangene, Sklaven. Ironie der Geschichte: Das Kolosseum hieß im alten Rom ganz anders.

mehr >>>