Redaktion René Schellbach

Journalist & PR-Experte
Text - Foto - Layout - Video

Wie Händler Communities aufbauen können

Facebook Citysport Freiburg

Fans sind die besten Markenbotschafter. Diese Erfahrung aus der Werbung nutzen die großen Markenhersteller. Sie bieten spezielle Webseiten für aktive Sportler, sind auf Facebook, Twitter und Youtube am Start. Aktuelles Beispiel ist Asics. Die Japaner verzichten ganz auf Anzeigen in Zeitungen und Magazinen und sprechen Sportler lieber direkt mit ihrer Frontrunner-Kampagne über soziale Medien an. Jetzt will Asics auch über das Laufen hinaus populär werden. Solche großen Aktivitäten können kleine Händler nicht leisten – aber sie können davon viel lernen.

SAZsport Nr. 4 / 14.3.2016

 

„One Billion Rising“ in Memmingen – Youtube gibt Video wieder frei

Erfolgreicher Widerspruch: René Schellbach hat bei Youtube dagegen protestiert, dass sein Video über „One Billion Rising“ für deutsche Nutzer blockiert wurde. Grund war eine angebliche Urheberrechtsverletzung, weil bei der gezeigten Tanzvorführung GEMA-pflichtige Musik zu hören ist. Als Journalist beruft sich René Schellbach auf die Freiheit der Berichterstattung. Das Video wird nicht verkauft und beinhaltet keine kommerzielle Aufführung.

Bei dem weltweiten Tanz-Aktionstag am 14. Februar 2015 gegen Gewalt an Frauen war auch Memmingen dabei. In der bayerischen Stadt, 50 km südlich von Ulm, tanzten rund 65 Schülerinnen auf dem Marktplatz. Das Video von René Schellbach zeigt ihren Auftritt und es kommen zwei Organisatorinnen zu Wort. „One Billion Rising“ (deutsch: Eine Milliarde  erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung.

 

Neue Logos und Webseiten für zwei Auftraggeber

Screen zwei neue WebseitenText, Foto, Layout – René Schellbach bietet alles aus einer Hand. Das zeigt sich bei gleich zwei neuen Webseiten. Für beide hat er neue Logos entwickelt, getextet, fotografiert und die Seiten mit dem Content-Management-System Joomla gestaltet. Beide Seiten sind modern und responsiv und passen sich damit dem Bildformat aller Geräte an – vom PC bis zum Smartphone.

QR-Code: Preiswert für Händler, praktisch für mobile Kunden

Baustelle mit QR-CodeDie kleinen Quadrate breiten sich immer mehr aus. Auf Anzeigen, Plakaten und Schaufenstern – überall sind die QR-Codes einsetzbar, wo Kunden ihr Smartphone zur Hand haben. Wenn sie den „Quick Response“-Code fotografieren, erhalten sie eine „schnelle Antwort“. Die Pixelkästchen sind eine analoge Brücke in die digitale Welt. Sie weisen den Weg ins Internet zu Zusatzinformationen, Gutscheinen oder Sonderangeboten.

SAZsport Nr. 10  / 4.5. 2015
SAZbike Nr. 8 / 11.5.2015

IT und Marketing: „Graue Mäuse“ contra „sorglose Spinner“

Gemeinsam Segeln Zwischen Marketing und IT klafft in vielen Firmen eine tiefe Lücke. Marketing-Leute sehen sich als kreative Köpfe, welche die Kunden ins Haus bringen. Das sehen die IT-Verantwortlichen ganz anders: Ohne funktionierende Technik, ohne Warenwirtschaft und Kundendaten funktioniert das ganze schöne Marketing nicht. Statt ein Team zu sein, beharrt jeder auf seiner Sicht. Das betrifft große Konzerne wie auch kleine Familienbetriebe – und auch viele Sportgeschäfte. Was kann man tun, um Marketing und IT zu einem guten Team zu machen?

SAZsport Nr. 7 / 23.3.2015

EuroCIS: Mobile Tablet-Kasse, aktuelle Software

EuroCIS 2015Immer mehr Kunden kommen mit dem Smartphone in den Laden. Auch der Handel selber wird mobiler. Tablet-Computer unterstützen das Personal im Verkaufsgespräch am Regal. Es muss nicht mehr jedes Produkt in jeder Farbe vorrätig sein, wenn man es auch am Bildschirm zeigen kann. Die Tablets können auch als mobile Kasse dienen. Auf der EuroCIS zeigten viele Aussteller die neuesten Tablet-Kassen. Sie versprechen weniger Verkaufs-Abbrüche, wenn der Kunde nicht erst zum Kassentresen geleitet werden muss. Doch die beste Kasse ist nichts wert ohne aktuelle Software.

SAZbike Nr. 4 / 16.3. 2015
SAZsport Nr. 7 / 23.3.2015