Redaktion René Schellbach

Journalist & PR-Experte
Text - Foto - Layout - Video

Dieter Neumann, Acteos: „IT ist viel spannender als Physik“

Dr. Dieter Neumann: „Den Handel drücken in Frankreich und in Deutschland die gleichen Sorgen.“ (Bild: Acteos)Wie wird ein Physiker zum IT-Spezialisten? Ganz einfach: durch die Physik. So jedenfalls ging es Dieter Neumann nach seinem Sport- und Physik-Studium. Für seine Dissertation am Göttinger Max-Planck-Institut für Strömungsforschung über die Widerstandsreduzierung umströmter Körper musste er auch programmieren. Daraus wurde ein Job beim VDI in Düsseldorf, und mit Führungsverantwortung bei zwei weiteren IT-Dienstleistern landete er schließlich an der Spitze von Acteos, einem Spezialisten für Software in der Lieferkette. Als Deutschland-Chef umwirbt er jetzt den Handel.

iXtenso-Portrait: Dr. Dieter Neumann, Acteos

Damaskus-Bloggerin outet sich als Amerikaner

Wer ihr Blog las, konnte meinen, bei der Revolte in Syrien mit dabei zu sein: Amina Arraf wurde für viele zum Symbol für den Kampf gegen das Assad-Regime. Doch das "Gay Girl" war weder lesbisch, noch ein Mädchen, und schon gar nicht in der syrischen Hauptstadt. Das berichtet heute die FTD.

Divestore setzt stark auf Smartphones

Startseite www.divestore.de und tauchversand.comVon einem guten Weihnachtsgeschäft berichtet der Tauchsportversender Divestore. Dazu trägt laut Geschäftsfürer Jörg Seegert auch der Mobile Commerce bei. Divestore hatte im Mai 2010 nach eigenen Angaben als erster deutscher Anbieter in der Tauchsportbranche einen speziellen Online-Shop für den Einkauf über Smartphones ermöglicht.

SAZsport Nr. 1/17.1.2011

„Digitaler Radiergummi“ vorgestellt – leider nur für Fotos

Digitaler Radiergummi - vorerst nicht für Texte (Bild: Schellbach)Das Verbraucherschutzministerium will Fotos in Sozialen Netzwerken wie Facebook mit einem Verfallsdatum versehen, meldete dpa. Der Saarbrücker Informatiker Prof. Michael Backes hat in Berlin die Software „X-pire!“ vorgestellt, die Bilder nach einer bestimmten Zeit mit einer Art „digitalem Radiergummi“ unsichtbar machen soll.

 

Neues aus der Kassenwelt

Neue Kassen für KNV-Buchhändler (Bild: Awek)Neues aus der Kassenwelt – das ist alljährlich ein wichtiges Thema auf der EuroCIS. Was sich in den letzten Jahren abzeichnete, wird sich im Februar noch verstärken: Neben dem Umgang mit Bargeld rückt das bargeldlose Zahlen immer mehr in den Mittelpunkt. Dabei schaut der Handel nicht nur auf seine Hardware, sondern auch auf die Ausstattung seiner Kunden. Wann haben sie die neuen EC- und Kreditkarten mit Chip im Geldbeutel? Wann möchten sie mit dem Handy bezahlen? Und was bringt das beim Bezahlvorgang an der Kasse?

Fokus-Thema bei der Messe EuroCIS
Handy und Karte statt Scheine und Münzen
Interview SIX Pay: Großes Potenzial für Kreditkarten – besonders in Deutschland
Interview Awek: Anforderungen an eine Kasse sind sehr unterschiedlich
Thema beim Online-Journal iXtenso

Beliebte Blog-Artikel

30 Jun 2018
Urlaub & Wellness: Rabatt statt Zuschlag

Wellness in der Therme oder Urlaub im Süden – oft zahlt man in der Hochsaison mehr als andere Kunden. Klar, Angebot und Nachfrage. Aber Zuschläge empfinden die Gäste als unfair. Warum nur denken die Marketing-Strategen nicht um?

mehr >>>
06 Jul 2018
Interview mit Airbus-Chef Tom Enders

Tom Enders ist seit 2012 Vorstandsvorsitzender des Flugzeugherstellers Airbus, Philipp Lehmann sein Redenschreiber. Für den KASsiber, den Newsletter der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, machte René Schellbach ein Interview mit beiden. Darin sprechen sie über Führung, ihre Erfahrungen in der Bundeswehr, die Zukunft der Luftfahrt und den richtigen Zeitpunkt zum „Absprung“. René Schellbach engagiert sich regelmäßig ehrenamtlich für die Altstipendiatenarbeit.

Interview Enders/Lehmann [ ... ]

mehr >>>
28 Sep 2018
„Jahrhundert-Sommer“: Vorsicht Superlative

Langsam geht er zu Ende – der „Jahrhundertsommer“ 2018. Superlative im Journalismus sind riskant und dennoch weit verbreitet. Riskant, weil man wirklich sehr sorgfältig recherchieren muss, damit beim Schreiben kein noch größeres, noch wichtigeres, noch furchtbareres Ereignis unbeachtet bleibt.

mehr >>>
27 Jul 2018
Colloseum: Todesarena wird Modeladen

„Brot und Spiele“ hieß es im alten Rom. Heute offenbar: Klamotten und Mode. Ein Modefilialist nennt sich Colloseum. Klingt kolossal, großartig. Doch das Kolosseum im alten Rom war ein Ort grausamer Spiele. Hier kamen Menschen zu Tode – Gladiatoren, Kriegsgefangene, Sklaven. Ironie der Geschichte: Das Kolosseum hieß im alten Rom ganz anders.

mehr >>>
16 Nov 2018
Schleichwerbung in der Zeitung von morgen?

Lokaljournalismus wird 20- bis 30-Jährige nicht mehr erreichen, wenn er so weitermacht wie bisher. Davor warnt Benjamin Piel im „medium magazin“. Der Chefredakteur beim „Mindener Tageblatt“ hat keine Angst vor seichten Themen – und vor Schleichwerbung auch nicht. René Schellbach widerspricht in einem Leserkommentar.

mehr >>>
17 Mai 2019
Was ist falsch auf diesem Bild?

Computer-Grafiken sind im modernen Marketing nicht mehr mehr wegzudenken. Sie machen Bilder billiger. Die neue Küche, das Traumhaus, die Stadt der Zukunft – alles lässt sich im Bild zeigen, bevor es für viel Geld real wird. Was hier gezeigt wird, kann unmöglich real werden. Wo ist der Fehler?

mehr >>>