Redaktion René Schellbach

Freier Journalist für Text - Foto - Layout

Gemeinsam Segeln Zwischen Marketing und IT klafft in vielen Firmen eine tiefe Lücke. Marketing-Leute sehen sich als kreative Köpfe, welche die Kunden ins Haus bringen. Das sehen die IT-Verantwortlichen ganz anders: Ohne funktionierende Technik, ohne Warenwirtschaft und Kundendaten funktioniert das ganze schöne Marketing nicht. Statt ein Team zu sein, beharrt jeder auf seiner Sicht. Das betrifft große Konzerne wie auch kleine Familienbetriebe – und auch viele Sportgeschäfte. Was kann man tun, um Marketing und IT zu einem guten Team zu machen?

SAZsport Nr. 7 / 23.3.2015

EuroCIS 2015Immer mehr Kunden kommen mit dem Smartphone in den Laden. Auch der Handel selber wird mobiler. Tablet-Computer unterstützen das Personal im Verkaufsgespräch am Regal. Es muss nicht mehr jedes Produkt in jeder Farbe vorrätig sein, wenn man es auch am Bildschirm zeigen kann. Die Tablets können auch als mobile Kasse dienen. Auf der EuroCIS zeigten viele Aussteller die neuesten Tablet-Kassen. Sie versprechen weniger Verkaufs-Abbrüche, wenn der Kunde nicht erst zum Kassentresen geleitet werden muss. Doch die beste Kasse ist nichts wert ohne aktuelle Software.

SAZbike Nr. 4 / 16.3. 2015
SAZsport Nr. 7 / 23.3.2015

Datenfluss bis ins Regal

 

Auf der ISPO dreht sich wieder alles um neue Kollektionen, Trends und Innovationen – und um die Orders für die neue Saison. Wie aber bestellen die Händler bei ihren Lieferanten? Wie lassen sich diese Prozesse kostengünstiger gestalten? Lohnt sich der Einstieg in EDI auch für kleinere Fachhändler? Die Antwort ist einfach: Ja aber...

SAZsport Nr. 3 / 6.2.2015

Blog von Engelhorn Sports

Multi-Channel-Commerce gilt zurzeit als die Überlebensformel für den Handel. Die Kunden, heißt es, holen sich ihre Informationen über die verschiedenen Kanäle und wollen so auch einkaufen – im Laden im Internet, mit dem Smartphone, am PC oder immer öfter mit dem Tablet. Aber muss jetzt jeder kleine Händler einen eigenen Online-Shop haben? Können das die Großen nicht ohnehin viel besser? Es gibt gute Gründe, auf E-Commerce zu verzichten. Aber das darf kein Grund sein, online gar nichts zu machen.

Weitere Artikel

  • Lagerverkäufe der Hersteller sind für Händler ein heißes Eisen
  • Weihnachtsgeschäft: Spothändler profitierten kaum von Last-Minute-Shoppern

SAZsport Nr. 1 / 19.1.2015

Schellbach mit Krimibuch

René Schellbach hat erfolgreich seine erste Kurzgeschichte veröffentlicht. Er war einer von 136 Teilnehmern beim Krimi-Wettbewerb des Forschungszentrums Matheon in Berlin, einer Forschungseinrichtung für Angewandte Mathematik. Eine Jury hat die 29 besten Geschichten ausgewählt. Sie sind jetzt unter dem Titel „Unberechenbar“ als Sammelband (Anthologie) im Westkreuz-Verlag erschienen – allesamt leicht verständlich auch für mathematische Laien.Die Geschichte von René Schellbach hat den Titel „Lila Spuren“. Sie beschreibt die Spurensuche eines Gerichtsreporters, der Farbanschläge eines unbekannten Täters gegen Finanzämter in Deutschland verfolgt. Mit Mathematik kommt der Journalist dem Täter auf die Spur. René Schellbach ist selbst Journalist, wie sein Romanheld hatte er in der Schulzeit keine Lust auf Mathematik.

Unberechenbar. Mathematische Kriminalgeschichten, hrsg. von Matheon Forschungszentrum, Westkreuz Verlag, 232 Seiten, ISBN-10:3-944836-18-9, 14,90 Euro. Ohne Versandkosten bestellen beim Verlag.

Doppelportrait in der Ärzte-ZeitungUnfälle gehören für viele Ärzte zum Berufsalltag. Doch was passiert, wenn sie selbst einen Unfall erleiden oder schwer krank werden? Wir haben zwei Mediziner mit diesem Schicksal besucht. Dr. Rudolf Weinhart war Chefarzt in der Chirurgie. Dann änderte der Sturz von einer Leiter sein Leben. Seit dem Medizinstudium ist Cordula von Brandis-Stiehl blind. Gegen viele bürokratische Hindernisse hat sie in Marburg eine Praxis für Psychotherapie.

Doppelseite, zwei Reportagen in der Ärzte-Zeitung, Print 26.9. und online 2.10.2014

Test-Tool "Am I responsive?" Vorbei sind die Zeiten, als man eine Webseite nur für den Bürobildschirm programmieren musste. Desktop-Computer sind auf dem Rückzug. Immer mehr Nutzer surfen im Internet mit Laptop, Tablet oder Smartphone. Hochformat, Querformat, großes Display oder kleines – die Webseite soll immer gut aussehen. Designer, Werbeagenturen und IT-Leute empfehlen den Umstieg auf responsive Seiten. Händler sollten über den Relaunch der eigenen Webseite nachdenken.

SAZsport Nr. 13 / 23.6.2014

Dr. Eva Stüber (Bild: ECC)Rund 42 Prozent der deutschen Top-Handelsunternehmen bieten Cross-Channel-Services an, sagt Dr. Eva Stüber im SAZ-Interview. Sie ist Senor Projektmanager am E-Commerce Center (ECC) der Universität Köln. Damit das Beraten und Verkaufen auf allen Kanälen ein Erfolg wird, kommt es nach Stübers Ansicht nicht nur auf die Technik an. Alle Mitarbeiter müssen an einem Strang ziehen. Die Wissenschaftlerin empfiehlt, das Filial-Personal am Online-Umsatz zu beteiligen.

SAZsport Nr. 13 / 23.6.2014

Handygeld Yapital big  Multi-Channel war das wichtigste Thema im IT-Bereich der diesjährigen EuroShop in Düsseldorf. Es geht um die Präsenz des Handels auf allen Kanälen und das Stöbern und Kaufen der Kundschaft über alle Kanäle hinweg. Und da immer mehr Kunden über mobile Geräte verfügen, wollen sie vielleicht auch mit ihrem Smartphone oder Tablet-Computer bezahlen – sowohl in der Filiale als auch im Online-Shop. „Mobile Payment“ ist jedoch auch eine Frage der Kosten.

SAZsport Nr. 9 / 14.4.2014

 
Filmausschnitt: Neugierige Besucher

René Schellbach hat sein Portfolio erweitert und bietet jetzt auch Video an. Den ersten Film im Firmenauftrag produzierte er für den Messe- und Event-Spezialisten DIMAH. Das Unternehmen aus Ostfildern bei Stuttgart war Aussteller auf der Messe EuroShop in Düsseldorf. Der 7:15 Minuten lange Film zeigt den eigenwilligen Messestand und die Reaktionen der Besucher. In kurzen Interview-Sequenzen stellen Geschäftsführer Mossadegh Hamid und sein Team ihre Firma und den schwarzen Kubus vor. René Schellbach produziert kostengünstig ohne Team, verantwortet Redaktion, Kamera, Ton, Schnitt und Fotos für Einblendungen.  

„DIMAH @ EuroShop 2014“ – Film ansehen